Zu vermitteln


Von Zeit zu Zeit kommt es vor, dass ein Conti ein neues Zuhause sucht, diese Hunde stellen wir dann hier vor.


Colorbulls picobello (Oskar)

Das Herrchen von Oskar beschreibt ihn wie folgt:


Moin!
Ich bin Oskar. Ein Continental Bulldog und werde dieses Jahr im November 7 Jahre alt. Ich bin ein geborener „ColorBulls“ aus Schleswig- Holstein und lebe jetzt in der Nähe von Cuxhaven.

Vom Charakter bin ich eine gute Mischung aus allem. Manchmal etwas ungestüm, aber wenn ich müde bin oder es mir zu warm ist, kann ich auch ruhig sein. Ich bin verspielt, aber auch bequem. Ich mag Spaziergänge. Auch mal am Fahrrad. Ich liebe Bälle, toben im Garten und den Wasserschlauch. An der Leine kann ich auch gehen, musste ich aber nicht so oft. Ich bin stubenrein und kann auch mal länger zuhause bleiben. Autofahren ist auch kein Ding. Mit anderen Hunden kann ich meistens auch gut. Ist Sympathiesache. Mädels sind da cooler als die Jungs. Kinder und Katzen sind kein Problem. Menschen sind auch okay, aber anfassen muss mich jetzt nicht jeder.

Hi. Ich bin Björn. Das Herrchen. Ich muss leider und absolut schweren Herzens dieses, mein tolles Hundi abgeben. Meine Lebensumstände haben sich soweit geändert, daß ich ihm leider nicht mehr so gerecht werden kann, wie er es verdient hat, er es kennt und ich es gerne hätte. So leid mir das tut! Ich habe sehr lange überlegt, vieles versucht, mich aber jetzt dazu entschieden er soll dort hinkommen, wo ihm diese Zeit vollständig gegeben werden kann.
Ich gebe Oskar ausschließlich in vernünftige Hände und nur dann ab, wenn ich mir absolut sicher bin, daß es paßt. Nur wenn alles stimmt, werde ich ihn abgeben. Ein gelegentlicher Austausch/ Kontakt ist gerne erwünscht. Vielleicht ja auch der ein oder andere Besuch.

Bei Fragen werde ich jeder Zeit zur Verfügung stehen.

Bei Fragen und oder Interesse bitte einfach unverbindlich anrufen

0172/1601825



BABA


Die Halter sagen zu Baba folgendes:

 

Liebe Freunde, leider müssen wir uns von unserem geliebten Continental Bulldog Baba trennen. Er ist ein kleiner Mann mit großem Herzen, der ein zu Hause sucht. Wir geben ihn ab, da meine Freundin eine Angststörung entwickelt hat und Baba dadurch das Gefühl hatte, er müsste ständig auf sie aufpassen. Und er tat es einmal: Baba hat nach einer Person geschnappt, die auf meine Freundin zukam, während sie weinte. Er wollte sie beschützen und ist dabei zu weit gegangen.  Ab dem Moment war leider klar, dass Baba jemand stärkeren braucht als uns und das Umfeld, was wir ihm gebaut haben. Wir mussten diese Entscheidung für uns und ihn treffen, es hat einfach nicht funktioniert und bricht uns das Herz. Wir haben zwei Jahre alles dafür gegeben, dass es funktioniert und das hat es auch, bis die Umstände es nicht mehr zugelassen haben. Wenn man mit Baba befreundet ist, dann weiß man, was Freundschaft bedeutet. Der kleine Mann gibt alles, um einen stolz und glücklich zu machen. Er ist sehr menschenbezogen und liebt es, sich auf eine Person zu committen – diese kann dann wirklich alles von ihm erwarten. Er ist ein Continental Bulldog, 2 Jahre alt, ca. 48 cm groß und um die 26 kg schwer, kastriert ist er nicht. Er ist sehr gut erzogen (es hieß immer, dass er die besterzogendste Bulldogge in Hamburg ist): er geht bei Fuß wie ein Champ, hört hundertprozentig auf Rückruf, ist sehr stark am Menschen orientiert, natürlich stubenrein, fährt ewig lange Strecken mit dem Auto und liebt es, wenn man ihn an neue Orte bringt, wo er in der Natur abfetzen kann. Er ist auch für stundenlange Spaziergänge und kleine Wandertouren zu haben. Er hat grundsätzlich viel mehr Kondition, als man das von Bulldoggen so erwartet - continental eben 🙂 Stadthund ist er auch, er kennt alle Geräusche, (U)Bahn fahren, Rolltreppen, Restaurants usw. Alleine bleiben kann er gut, nur nicht zu lange, ebenso wie mit ins Büro gehen, am liebsten schläft er unterm Schreibtisch. 🙂 Unser großer Wunsch ist es, dass der kleine Kumpel ein Zuhause und einen neuen Teampartner findet – er verdient es so sehr. Alles, was er braucht, ist ein bester Freund, viele Kuscheleinheiten und gelegentlich mal abfetzen (Notiz von Baba: und Snacks!!) Aktuell ist er in einem Hundeinternat. Wir kommen weiterhin für ihn auf, bis er sein Für-immer-Zuhause gefunden hat. Falls Ihr Baba kennenlernen wollt, meldet euch bei info@hundeschule-mittelholstein.de oder Tel: 0162/9224995 oder schreibt mir auch sehr gerne. Einen Hund zu verlieren ist wie ein Familienmitglied, aber wir gehen den Schritt wohlüberlegt, auch wenn er uns unendlich traurig macht. Teilt diesen Beitrag bitte auch mit Menschen, die in Frage kommen. Danke! ❤️